Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Lokale Eilmeldung

Schwerer Arbeitsunfall auf Kreishausbaustelle in PB. Mann stürzt 4 Meter in die Tiefe, Treppe zusammengebrochen.

Nachrichten aus Paderborn und Höxter

100 Prostituierte im Hochstift

Im Hochstift sind zurzeit 100 Prostituierte offiziell angemeldet. Das hat eine Anfrage von Radio Hochstift beim zuständigen Ordnungsamt in Bielefeld ergeben. Die meisten Sexarbeiterinnen bieten ihre Dienste im Kreis Paderborn an.

Aktuell sind 85 Prostituierte im Kreis Paderborn offiziell gemeldet. Knapp ein Drittel von ihnen stammt aus Rumänien, jeweils rund 14 Prozent sind deutsche, bulgarische und thailändische Frauen. Sie arbeiten in 17 Bordellbetrieben. Einer liegt in Bad Lippspringe, alle anderen im Stadtgebiet von Paderborn. Darunter sind auch umfunktionierte Wohnungen. Im Kreis Höxter gibt es offiziell 15 Prostituierte in drei Betrieben. Der Großteil dieser Frauen stammt aus Thailand. Wegen des Prostitutions-Schutzgesetzes müssen sich die Sexarbeiterinnen seit einem Jahr anmelden. Wie hoch die Dunkelziffer von unangemeldeten Prostituierten ist, ist unklar.