Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

30 Millionen für Alanbrooke-Kaserne

Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Paderborn will das Gelände der ehemaligen Alanbrooke-Kaserne kaufen. Jetzt muss der Rat zustimmen. Zum ersten Mal nennt die Stadt Zahlen, was das Kasernengelände kosten soll.

Gut 14 Millionen plant die Stadt für den Ankauf der ehemaligen Kaserne ein. Rechnet man auch noch die Entwicklungskosten hinzu, werden insgesamt gut 30 Millionen Euro investiert. Laut der Stadt soll dieses Geld aber über den Verkauf der Grundstücke wieder reinkommen. Nach zwei Jahren Planung könnte jetzt alles relativ schnell gehen: Kommende Woche soll ein entsprechender Nachtrags-Haushalt für den Ankauf in den Rat eingebracht, Mitte November dann beschlossen werden. Klappt das, soll die Kaserne, die aktuell noch dem Bund gehört, in der ersten Jahreshälfte 2019 übergeben werden. Die Stadt Paderborn plant unter anderem 800 Wohneinheiten auf dem ehemaligen Kasernen-Gelände.