Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anklage gegen Steinheimer erhoben

Polizei, Streifenwagen. Mann, wird in Handschellen abgefuehrt. Symbolbild

EXKLUSIV Exakt drei Monate nach Schüssen mit einer Schreckschusspistole in Steinheim hat die Paderborner Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 26-Jährigen erhoben. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Dem Mann wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Zwischen dem Angeklagten und dem Lebensgefährten seiner Mutter soll es in einer Wohnung erst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Als das spätere Opfer sich auch von der Drohung des Angeklagten mit einer Schreckschusspistole nicht beeindrucken ließ, drückte der 26-Jährige laut Anklage ab. Mehrere Platzpatronen trafen das 55-jährige Opfer im Bauchraum, so dass es oberflächliche Verbrennungen erlitt.

Außerdem soll der Angeklagte mit der Pistole auch noch mehrfach gegen den Kopf seines Kontrahenten geschlagen haben – mit einer Platzwunde musste der 55-Jährige ins Krankenhaus. Dem Angeklagten drohen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren Haft.