Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anti-AfD-Bündnis plant Aktionen

Archivfoto von der Paderbunt-Kundgebung am 15. Januar

Auch bei der zweiten Kundgebung der AfD in Paderborn in einer Woche wird sich die rechtspopulistische Partei einem breiten Widerstand gegenüber sehen. Der DGB, das Forum der Religionen und die Initiative Paderbunt planen verschiedene Aktionen in der Innenstadt.
Zum Forum der Religionen gehören katholische und evangelische Christen, Juden, Muslime, die Neuapostolische Kirche, Aleviten und der Sikh-Tempel. Ihr gemeinsames Friedensgebet beginnt am kommenden Freitag um 17 Uhr auf dem Paderborner Marienplatz.
Eine Stunde später will der DGB der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland auch auf politischer Bühne den Wind aus den Segeln nehmen, mit einer Diskussionsrunde auf dem Rathausplatz. Daran wollen alle Fraktionen des Paderborner Rates teilnehmen. Für 18 Uhr ist ein Demonstrationszug vom Rathaus in Richtung Riemekeviertel geplant.
Außerdem soll es auch ein kulturelles Programm geben: Geplant sind unter anderem Poetry-Slam-Beiträge.