Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

ASP will gut erhaltene Dinge "retten"

„Zu schade zum Wegwerfen“: Unter diesem Motto sollen in Paderborn gut erhaltene Gegenstände vor der Abfallpresse gerettet werden. Der stadteigene Entsorgungsbetrieb ASP startet einen entsprechenden Versuch.

Durch die Erweiterung des Recyclinghofs könne der ASP jetzt mehr für die Weiterverwendung von weggeworfenen Gegenständen tun. Partner ist das Deutsche Rote Kreuz in Paderborn mit seinem Sozialkaufhaus. Dort sollen die gebrauchsfähigen Dinge, die auf dem Recyclinghof landen, weiterverkauft werden. Zunächst soll das zum Beispiel mit Geschirr, Besteck, Vasen, Dekoartikeln und Kinderspielzeug getestet werden. Der ASP weist aber schon jetzt darauf hin, dass natürlich auch eine Kaufbereitschaft da sein muss. Wenn die geretteten Produkte im Sozialkaufhaus zum Ladenhüter werden, laufe das Projekt ins Leere.