Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bluitiges Ehedrama vor Gericht

Das beinahe tödliche Ende eines Ehe-Dramas beschäftigt heute das Paderborner Landgericht. Ein Mann aus Warburg muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll im September vor der Warburger Stadtverwaltung mit einem Dolch auf seine Ex-Frau eingestochen haben. Zwei der 3 gemeinsamen Kinder mussten die schreckliche Tat offenbar mit ansehen. Der mit den Kindern in Dössel lebende Asyl-Bewerber aus Serbien-Montenegro wollte wohl die Scheidung nicht akzeptieren. Angeblich wollte er seine in Rimbeck wohnende Ex-Frau zur Rückkehr bewegen. Als es zum Streit kam, soll er die 26-Jährige zunächst zu Boden geworfen und dann geschlagen haben. Schließlich zückte der Mann laut Anklage einen Dolch und stach ihr mehrmals in die Brust. Nur durch eine Notoperation konnte das Leben der Frau gerettet werden.