Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Bombenfund" ist harmlose Kanonenkugel

Die mutmaßliche Weltkriegsbombe in Bad Driburg hat sich als harmlose Eisenkugel entpuppt. Das hat der Kampfmittelräumdienst eben festgestellt. Am Morgen war die Kugel bei Baggerarbeiten auf dem Rathausplatz ausgebuddelt worden. Weil nicht auszuschließen war, dass es sich um ein Sprengmine handelt, wurde das Gelände abgesperrt und Teile des Rathauses geräumt. Vor einer dreiviertel Stunde wurde Entwarnung gegeben. Es ist eine Kanonenkugel aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg.