Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Brechdurchfall: Milchreis war extrem verseucht

Bei der Ursachenforschung für die Brechdurchfallserie im Kreis Paderborn gibt es neue, ekelerregende Erkenntnisse. Der schon als Auslöser enttarnte Milchreis enthielt eine extrem hohe Zahl an Listerien. Das hat ein aktueller Befund von Experten der Universität München ergeben.
Die haben sich die Proben noch mal ganz genau angeguckt. Dabei ist heraus gekommen, dass in dem Milchreis sage und schreibe mehrere Millionen Listerien pro Gramm waren. Und das ist aus Sicht der Fachleute auch die Erklärung dafür, wie die Krankheit in den betrofffenen fünf Kindergärten und Schulen im Kreis Paderborn verlief: Die 152 Kinder und elf Erwachsenen erkrankten ja erstens sehr schnell, zweitens mehr oder weniger zeitgleich und drittens kurz und heftig.
Wie schon berichtet, hat der betroffene Essens-Lieferant aus Paderborn seine Produktion eingestellt.