Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

DIP nimmt Vorwürfe zurück

Die Demokratische Initiative Paderborn muss wegen der Finanzierung der Kampfdörfer in der Senne zurückrudern. Die Partei hatte vermutet, dass Deutschland über 20 Millionen Euro der Baukosten übernimmt. Allerdings ist jetzt klar, dass der Bund die Baumassnahme nur plant, die Briten zahlen die Kosten der Kampfdörfer. Damit muss die DIP ihre eigenen Vorwürfe zurücknehmen. Trotzdem will die Initiative weiter an dem Thema arbeiten: Es sei noch ungeklärt, wer die möglichen Ausgleichsflächen auf dem Truppenübungsplatz finanziert, sagte DIP-Ratsfrau Roswitha Köllner.

Brandbrief an die Landesregierung: Bessere Bedingungen an Paderborner Schulen gefordert
Mit einem Brandbrief wendet sich die Schutzgemeinschaft angestellter Lehrer an das Schulministerium NRW. Darin fordert auch der stellvertretende Landesvorsitzende Rainer Lummer aus Paderborn bessere...
Corona-Prämie des Bundes: Tausende Pflegekräfte im Hochstift gehen leer aus
Bei der sogenannten Corona-Prämie des Bundes gehen tausende Pflegekräfte im Hochstift leer aus. Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: Nur in der Bad Lippspringer Karl-Hansen-Klinik und im Paderborner...
Statistik: Altersdurchschnitt im Hochstift gestiegen
Das Durchschnittsalter der Menschen im Hochstift ist in den vergangenen knapp 40 Jahren deutlich gestiegen. Das zeigen neue Zahlen des Landesamtes für Statistik. Im Kreis Höxter lag das...
Antrag für flexiblere Kita-Zeiten in Paderborn abgelehnt
In Paderborn wird wieder über flexiblere Kita-Zeiten diskutiert. Ein entsprechender Antrag von FDP und Für Paderborn wurde am Abend im Rat allerdings erst einmal in den Jugendhilfeausschuss verwiesen....
Zwei Jahre und acht Monate Haft für junge Borchenerin
Das Paderborner Amtsgericht hat eine 26-Jährige zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Die junge Frau hatte mit Drogen und illegalen Feuerwerkskörpern gehandelt. Im Juli vergangenen Jahres...
Corona im Hochstift: 59 Patienten im Krankenhaus, 13 auf Intensivstation
Die Zahl der Neuinfektionen ist im Kreis Paderborn heute um 68 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist etwas gesunken, auf 109,8. Genau wie die Zahl der Schulen (18) und Kindergärten (7) im Kreis...