Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Einigung im Freibad-Streit

Der Streit um die sogenannten Freibad-Kletterer von Höxter ist in letzter Minute vom Tisch. Bürgermeister Fischer und vier Politiker haben sich am Abend nach langen Gesprächen doch noch geeinigt. Der Rathauschef zieht seine Anzeigen zurück, damit ist der Gerichtstermin heute Vormittag überflüssig geworden.

Seit Montagnachmittag haben sich beide Seiten gegenüber gesessen: vier Lokalpolitiker der Bürger für Höxter und Bürgermeister Alexander Fischer; dazu zwei Schlichter. –
Gestern Abend gaben sie dann eine Erklärung heraus. Darin steht sinngemäß, dass sich beide Seiten jetzt gemeinsam und zielgerichtet um die Sanierung des Freibades und den Neubau des Hallenbades kümmern wollen. Der Höxteraner Rat hatte die Gespräche angestoßen, weil ein Prozess um die Freibad-Kletterer peinlich für die Stadt gewesen wäre.
Bürgermeister Fischer hatte die vier Kommunalpolitiker anzeigt, weil sie über den Zaun des geschlossenen Freibads gestiegen waren. Von der von ihm geforderten Entschuldigung steht in der Erklärung nichts.