Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Einzelheiten zu tödlichem SEK-Einsatz

Zu dem umstrittenen tödlichen SEK-Einsatz in Höxters Nachbarstadt Holzminden hat die zuständige Staatsanwaltschaft erste Einzelheiten bekannt gegeben. Laut einer Zeitung soll das 29-jährige Opfer aus nächster Nähe mit einem Schuss in die Brust getötet worden sein. Zuvor war der psychisch kranke Mann mit einem Messer auf den Schützen los gegangen. Angehörige hatten sich von dem psychisch kranken Mann bedroht gefühlt. So kam es vor gut zwei Wochen zu dem SEK-Einsatz.