Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Eisenstangen-Randalierer" angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Anklage gegen einen 31-jährigen Mann erhoben. Er hatte im November in der Paderborner Innenstadt randaliert und konnte nur mit einem Schuss ins Bein gestoppt werden.

Dem Mann wird versuchte gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Er war im November zuerst im Schildern in der Innenstadt aufgefallen, als er mit einer langen Eisenstange um sich schlug. Auch vor Schaufensterscheiben, Mülleimern und einem Auto machte der 31-Jährige nicht halt. Von den eintreffenden Polizisten ließ er sich nicht stoppen – auch nicht mit Pfefferspray. Schließlich schossen die Beamten dem Randalierer in den Oberschenkel. Er kam ins Krankenhaus, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der 31-jährige Mann sitzt in Untersuchungshaft. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.