Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Fischer kritisiert Verlagerung der Unfallchirurgie

Höxters Bürgermeister Alexander Fischer wehrt sich gegen die geplante Verlagerung großer Teile der Unfallchirurgie von Höxter nach Brakel. Seiner Meinung nach wird dem St. Ansgar-Krankenhaus damit „das Herzstück“ genommen.
Die Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge hatte die Pläne ja als Verbesserung angepriesen, da Brakel in der Mitte des Kreises Höxter liege. Alexander Fischer kann diese Argumente nicht nachvollziehen. Es sei damit zu rechnen, dass Patienten von Höxter nach Holzminden abwandern. Außerdem bemängelt er die Informationspolitik der Krankenhaus-Vereinigung.
Fischers Vorschlag: Sowohl Höxter als auch Brakel sollten eine vollwertige Unfallchirurgie haben. Die Umstrukturierung soll ab dem 1. Februar gelten.