Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Freibäder brechend voll

Die Freibäder im Hochstift sind bei den tropischen Temperaturen der vergangenen Tage aus allen Nähten geplatzt. An den Kassen gab es lange Schlangen, teilweise war Schwimmen nicht mehr möglich.

Heftig, voll ausgelastet und brechend voll ? mit diesen Worten beschrieben die Freibad-Mitarbeiter am Nachmittag die Situation, als Radio Hochstift nachfragte. In die Sälzer Lagune in Salzkotten zum Beispiel kamen rund 3000 Besucher, statt Schwimmen war dort Stehen im Wasser angesagt. Die Freibäder in Lichtenau, Bad Wünnenberg, Beverungen und Brakel registrierten jeweils etwa 1000 Badegäste. Nach den letzten Schlechtwetterwochen ist das auch bitter nötig. Mindestens zwei Wochen so gutes Wetter braucht es bei den meisten Freibädern, um die miesen Besucherzahlen der letzten Regen-Wochen wieder wett zu machen.