Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Freundesmordprozess: Revision eingelegt

Die Paderborner Staatsanwaltschaft will das Urteil im Bürener Freundesmordprozess nicht hinnehmen. Sie hat Revision eingelegt. Der beschuldigte und geständige 19jährige soll seinen besten Kumpel bei Brenken umgebracht haben. Dafür wurde er wegen Totschlags zu 8 einhalb Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft dagegen hatte auf Mord plädiert und 11 Jahre und 9 Monate gefordert. Jetzt wird der Bundesgerichtshof prüfen, ob neu verhandelt werden muss.