Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Für PIN in Brakel wird Insolvenz angemeldet

Schlechte Nachrichten für die Mitarbeiter des privaten Briefzustellers PIN in Brakel. Bis zum Ende der Woche soll beim Amtsgericht Köln ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt werden. Damit gehört Brakel zu den 19 Standorten, für die die PIN Group heute ein Insolvenzverfahren angekündigt hatte. Die Unternehmensgruppe begründet ihre Entscheidung mit dem gesetzlichen Mindestlohn. Zwei Sanierungsexperten hätten die Gesellschaften unter diesen Voraussetzugen auf ihre Wirtschaftlichkeit hin überprüft. Insgesamt sind 7 500 Mitarbeiter von den Insolvenzen betroffen, davon rund 500 in Brakel.