Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Fundstücke aus früheren Bad Lippspringer Siedlungen

Dank eines jungen Hobby-Archäologen kann die Geschichte Bad Lippspringes teilweise neu geschrieben werden. Der 22-jährige Jens Lütkemeyer fand auf Äckern zwischen Benhausen und Schlangen Metallobjekte, die auf eine Besiedlung des Bereichs weit vor dem 11. Jahrhundert schließen lassen. Einige der Fundstücke stammen von den Kriegern Karls des Großen, die sich Ende des 8. Jahrhunderts in Zeltlagern in Bad Lippspringe aufhielten. Die Siedlungen Wietheim und Dedinghausen waren im 14. Jahrhundert untergegangen. Knapp 50 Stücke werden jetzt in der Kaiserpfalz in Paderborn ausgestellt. Stadt-Archäologe Sven Spiong: