Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Geld für Dorferneuerung

Aus dem Programm „Dorferneuerung“ des Landes fließen knapp 1,9 Millionen Euro ins Hochstift. Das haben die heimischen Landtagsabgeordneten bekanntgegeben. Das Geld ist für öffentliche und private Vorhaben in kleineren Städten und Ortschaften gedacht. Dabei geht es oft um Sanierung oder den Abriss von alten Gebäuden oder die Erneuerung von Dorfplätzen und Bürgerhäusern.

Beispielsweise wird mit den Fördermitteln ein historischer Mühlenpatt in Altenbeken-Schwaney ausgebaut und in Willebadessen eine Bruchsteinscheune renoviert. In Borgentreich werden zwei leerstehende Häuser abgerissen. Die größten Einzelsummen im Hochstift fließen nach Brakel und Steinheim mit 741.000 bzw. 316.000 Euro.