Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Geldstrafe wegen Emmer-Verschmutzung

Ein Landwirt aus Nieheim muss wegen Gewässerverunreinigung gut 1.000 Euro Geldstrafe zahlen. Der 54-Jährige hatte auf seinem Hof Silage-Sickerwasser in ein Nebengewässer der Emmer geleitet. Von dort gelangten die Schadstoffe in den Fluss, der auf 1,5 Kilometern Länge quasi tot ist. Der Mann ist unter anderem wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz vorbestraft. Wegen der Verunreinigung der Emmer müssen sich bald noch zwei weitere Landwirte vor Gericht verantworten.