Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Graffiti-Datenbank

Eine Paderborner Sprachwissenschaftlerin ist an einem einmaligen Pilotprojekt beteiligt. Zusammen mit einem Kunsthistoriker aus Karlsruhe will sie die erste Datenbank für Graffitis erstellen. Ab April werden erstmal 120.000 Fotos von den vermeintlichen Schmierereien aus verschiedenen Städten seit 1983 erfasst. Los geht es mit 50.000 Bildern aus Beständen der Mannheimer Polizei. Später soll die Datenbank auf 500.000 Bilder erweitert und wissenschaftlich ausgewertet werden.