Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Großeinsatz für die Feuerwehr

Quelle: Feuerwehr Paderborn

Quelle: Feuerwehr Paderborn

Quelle: Feuerwehr Paderborn

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn-Schloß Neuhaus hat in der Nacht zu Dienstag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Vier Menschen mussten mit Drehleitern aus dem sechsgeschossigen Haus gerettet werden. 19 andere konnten über das Treppenhaus ins Freie geführt werden. Schlimmeres konnte noch verhindert werden und das verdanken die Bewohner ihren Rauchmeldern, meint die Feuerwehr. Gleich mehrere Leute meldeten gegen halb vier nämlich, dass ihre Rauchmelder Alarm schlugen. Als die Feuerwehr dann bei dem Haus ankam, konnte sie die Flammen schon von außen sehen. Das Feuer kam aus einer Wohnung im fünften Stock und die brannte auch völlig aus. Insgesamt waren fast 100 Einsatzkräfte teilweise über fünf Stunden vor Ort, um den Brand zu löschen, Menschen zu retten und auch medizinisch zu versorgen. Sechs Bewohner mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Andere mussten anderweitig untergebracht werden, weil sie nicht mehr in ihre Wohnungen konnten.  Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt, die Brandursache ist noch unklar.