Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Grüne im Kreis Höxter befürworten Klage

Eine Klage gegen die Versalzung der Flüsse Werra und Weser ist aus Sicht der Grünen im Kreis Höxter unverzichtbar. Der Kreisverband bezieht sich dabei auf ein Rechtsgutachten, das bei einer Konferenz der Anrainer-Kommunen in Thüringen vorgestellt wurde. Demnach ist die geplante Einleitung von Salzlauge in die Flüsse rechtswidrig. In diesem Zusammenhang kritisieren die Grünen Höxters Landrat Hubertus Backhaus. Der hatte eine Klage gegen die Firma Kali und Salz als sinnlos bezeichnet. 30 betroffene Kommunen wollen rechtliche Schritte einleiten ? darunter auch die Stadt Beverungen.

Viele Neuinfektionen in den Kreisen Paderborn und Höxter
Die Gesundheitsämter der Kreise Paderborn und Höxter melden 27 neue Corona-Fälle – 18 davon im Kreis Paderborn. Am stärksten betroffen sind derzeit die Stadt Paderborn und Delbrück. Im Kreis Höxter...
Zweijährige in Paderborn versehentlich überfahren - Verfahren eingestellt
Das Paderborner Amtsgericht hat das Verfahren gegen eine 40-Jährige eingestellt – sie hatte im Sommer letzten Jahres wohl versehentlich eine Zweijährige überfahren. Sie war wegen fahrlässiger Tötung...
Einbrüche in Paderborn, Elsen und Bad Driburg
Derzeit häufen sich im Hochstift die Einbrüche. Betroffen waren diesmal mehrere Häuser und Geschäftsräume im Paderborner und Bad Driburger Stadtgebiet. In Bad Driburg zieht es unbekannte Täter...
Lange Baustelle in Hövelhof abgeschlossen
Ein Jahr hat es gedauert – jetzt sind die Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 4 in Hövelhof abgeschlossen. Zwischen der Raiffeisenstraße und dem Schulzentrum haben der Kreis Paderborn und die...
Fünfjährige wird in Bad Lippspringe von Auto angefahren
Ihr Fahrradhelm hat ein fünfjähriges Mädchen in Bad Lippspringe wohl vor Schlimmeren bewahrt. Sie und ihre Mutter waren mit dem Fahrrad auf der Detmolder Straße unterwegs. Vor einem Zebrastreifen...
Wohnheim für Menschen mit psychischen Behinderungen in Büren soll im Sommer bezugsfertig sein
Das Wohnheim für Menschen mit psychischen Behinderungen in Büren soll noch vor den Sommerferien bezugsfertig sein. Seit rund einem Jahr wird gebaut. Corona hat bisher auf die Arbeiten keinen Einfluss...