Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Haushalt BaLi: 2020 bereitet Sorgen

Beim Blick auf die Finanzlage in Bad Lippspringe gibt es Licht und Schatten. Das sagte Kämmerer Till Kremeyer am Abend im Rat, als er die Haushaltsentwicklung vorstellte. Das Licht bezieht sich auf dieses, der Schatten auf das kommende Jahr. 

Im laufenden Haushaltsjahr entwickeln sich die Finanzen in Bad Lippspringe erfreulich. So nimmt die Kurstadt eine Million Euro mehr Gewerbesteuern ein als ursprünglich eingeplant. Auch weitere Steuern sowie Zahlungen vom Land fließen üppiger in die Stadtkasse als in den Prognosen vorausberechnet. Dadurch konnte Bad Lippspringe seit Jahresbeginn vier Millionen Euro an Kassenkrediten tilgen. Gleichzeitig ist die Stadt auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt.

Sorgen bereitet nach aktuellem Stand das nächste Jahr: 2020 steigt die Zahlung an den Kreis Paderborn deutlich und die Schlüsselzuweisungen vom Land sinken.