Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hochstift-Wetter spielt verrückt

Das Wetter im Hochstift ist in den ersten 6 Monaten des Jahres ziemlich von der Norm abgewichen. Besonders die Wintermonate lagen weit vom langjährigen Mittel entfernt. Laut deutschem Wetterdienst war es vor allem viel zu warm in diesem Jahr.
Der Winter war praktisch nicht vorhanden. Wenn eigentlich Schnee fällt, kamen wir in diesem Jahr auf ganze zwei Schneetage im Hochstift. Die Temperaturen lagen bis in den April dauerhaft zwei bis drei Grad über dem Durchschnittswert. Insgesamt kam außerdem viel zu wenig Niederschlag runter, teilweise nur ein Viertel der normalen Menge. Der Mai holte dann einiges nach, da fielen statt der üblichen 80 Liter knapp 120.
Erst im Juni normalisierte sich das Wetter dann wieder. Der deutsche Wetterdienst in Bad Lippspringe verzeichnete 15,4 Grad im Mittel, ein Normalwert. Mit 67 Liter Regen war es aber wieder relativ trocken.