Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Höxter bei WWE dabei

Die Stadt Höxter beteiligt sich am Stromversorger Westfalen Weser Energie. Der Rat hat am Abend fast einstimmig abgesegnet, dass sie Anteile von rund 2,4 Prozent übernimmt. Dafür muss die Stadt 16,1 Millionen Euro hinlegen -  und trotzdem belastet das den Haushalt nach Aussagen des Kämmerer nicht. Die Stadt Höxter rechnet nämlich mit einer hohen Rendite, durch die sich die Kosten gegenfinanzieren lassen. Bürgermeister Alexander Fischer hält den Beschluss zum einen für richtig, weil die Stadt jetzt direkten Einfluss hat, wenn es um Entscheidungen rund um die Energieversorgung der Stadt geht, zum anderen sichert es Arbeitsplätze. Vor drei Jahren hatte der Höxteraner Rat eine Übernahme von Anteilen an der WWE noch abgelehnt – damals aber unter anderen Bedingungen.