Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kita-Wende kostet rund 300 000 Euro

Der Wegfall der ursprünglich geplanten Kitagebühren für Geschwisterkinder kostet die Stadt Paderborn viel Geld. Nach Angaben eines Sprechers fehlen dadurch jedes Jahr rund 300 000 Euro in der Kasse. Eine Beratungsagentur hatte vorgeschlagen, die Gebühren für Kindertagesstätten in Paderborn anzuheben und auch für Geschwister zu verlangen. Diesen Plan hatte die Ratsmehrheit aus CDU und FDP nach starken Elternprotesten wieder entschärft: Geschwisterkinder sollen in Paderborn beitragsfrei bleiben, außerdem kommt die Erhöhung ein halbes Jahr später als ursprünglich vorgesehen. Am Abend stimmte der Hauptausschuss der Kehrtwende zu.