Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kreisumlage macht auch Borchen zu schaffen

Eigentlich sollte unterm Strich ein dickes Plus im Haushaltsplan stehen – am Ende muss Bad Wünnenberg aber ein Minus ausweisen. Das liegt laut der Stadt vor allem an der Kreisumlage. Sie erhöht sich im kommenden Jahr um eine Million Euro für Bad Wünnenberg.

Dadurch steht unterm Strich ein Defizit von gut 139.000 Euro. Der Fehlbetrag kann allerdings durch Rücklagen ausgeglichen werden. Da gibt es aktuell laut der Stadt Bad Wünnenberg noch ein relativ dickes Polster. Grund- und Gewerbesteuer sollen nicht erhöht werden. Teurer wird’s für die Bürger aber in Sachen Abfallgebühren. Um wie viel, das steht noch nicht fest. Sinken sollen die Kosten für den Winterdienst.

Außerdem wird wieder viel investiert. Rund zwölf Millionen Euro werden beispielsweise in die Sanierung des Schulzentrums, ein neues Feuerwehrgerätehaus und neue Baugebiete gesteckt. Auch die Sanierung der Wirtschaftswege steht an – die Gemeindestraßen sollen 2021 folgen.