Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Landebahn-Ausbau bleibt ungenutzt

Der Paderborn-Lippstadt-Airport wird die Verlängerung seiner Start- und Landebahn bis auf weiteres nicht in Betrieb nehmen. Das hat die Geschäftsführung in der Fluglärm-Kommission bekannt gegeben. Es klingt absurd: Da ist die Landebahn jetzt länger, und der Flughafen nutzt das gar nicht.
Der Hauptgrund sind die Kosten. Die verlängerte Landebahn in Büren-Ahden kann erst in Betrieb genommen werden, wenn sie technisch umgerüstet wird. Dafür müssten die Anteilseigner des Flughafens noch mal 1 Million Euro locker machen. Ob die dazu bereit sind, ist unklar.
Da stellt sich natürlich die Frage, warum überhaupt ausgebaut wurde. Als das 2009 passierte, sollte das auch schwereren Maschinen das Starten und Landen ermöglichen. Dann kam ein jahrelanger Streit vor Gericht dazwischen. Und jetzt dürfte der Flughafen die verlängerte Landebahn zwar endlich nutzen, aber eigentlich ist es nicht mehr notwendig - weil die Flugzeuge moderner geworden sind und mit kürzeren Landebahnen klar kommen.