Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Landgericht vertagt Prozess

Einem jungen Mann aus Paderborn droht die Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie. Das Landgericht hat den Prozess gegen den 23-Jährigen vertagt, um weitere ärztliche Einschätzungen einzuholen. Der Mann soll als Patient in zwei Paderborner Kliniken insgesamt drei Krankenschwestern zu nahe gerückt sein. Angeblich beleidigte der Angeklagte die Frauen und bedrohte sie sexuell. Der Paderborner verbüßte schon eine viereinhalb-jährige Haftstrafe weil er versucht hatte, seine alkoholkranke Mutter umzubringen.