Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr Sicherheit bei Abbrucharbeiten

Unter erhöhten Sicherheitsauflagen sind heute Mittag die Abbrucharbeiten an der A33-Brücke bei Borchen-Alfen wieder gestartet. Anfang der Woche waren dort nahezu ungebremst Betonteile 30 Meter ins Tal gestürzt. Verletzt wurde niemand.

Laut dem Projektleiter von Straßen NRW wurden der Baufirma Auflagen an die Hand gegeben. Sprich die wurden vertraglich festgelegt und es gab auch Bilder bzw. Muster unter anderem von Spanngurten – mit denen die abgebrochenen Betonteile gesichert werden sollen. Eigenlich sind diese Auflagen Standard, sagte uns der Straßen NRW-Sprecher. Es wurden aber auch neue Sicherheitsregeln hinzugefügt: So muss unter anderem ab sofort ein Mitarbeiter unter der Bücke postiert werden, um Fußgänger oder Radfahrer zu warnen. Laut Straßen NRW laufen wegen des Unfalls an der A33-Brücke bei Borchen-Alfen keine externen Ermittlungen.