Responsive image

on air: 

Matthias Hensel
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehrere Unfälle im Hochstift, zwei Schwerverletzte

Am Wochenende sind mehrere Auto- und Fahrradfahrer bei Unfällen verletzt worden. In Paderborn beobachtete am Freitag eine Zeugin einen Mann dabei, wie er torkeld ins Auto steigen wollte und alarmierte die Polizei.

Beim ersten Versuch sich ins Auto zu setzen fiel er vom Sitz herunter neben den Wagen. Der betrunkene 33-Jährige floh dann im Auto vor den Beamten – er fuhr mehrfach über Rot und letztlich auf der Flucht frontal gegen einen Baum. Der Mann verletzte sich schwer. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei bei mehreren zehntausend Euro.

Bei Höxter war ein junger Mann am Sonntagmorgen offenbar zu schnell und laut Polizei betrunken unterwegs. Er kam von der Straße ab, prallte gegen ein Kanalrohr, rutsche mehrere Meter durch einen Graben und dann gegen einen Baum. Das Auto schleuderte zurück auf die Straße. Fahrer und Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt.

Am Freitagabend hatte ein Fahrradfahrer bei Paderborn-Neuenbeken einen schweren Unfall. Er fuhr über einen Ast und prallte mit seinem Gesicht auf dem Boden auf.

In Willebadessen war die B252 am Samstag für zwei Stunden gesperrt. Ein Holztransporter war dort mit einem Defekt gegen die Leitplanke geprallt, die Begrenzung wurde auf 100 Metern plattgedrückt (Foto: Polizei). Die Feuerwehr musste außerdem die Straße abstreuen und reinigen. Dann musste das gesamte Holz umgeladen werden. Verletzt wurde niemand.