Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Messerattacke in Paderborn

Ein angeblicher Raub und eine blutige Messerattacke beschäftigen die Polizei in Paderborn. Eine 49-jährige Frau hat am Montagabend einem jüngeren Bekannten ein Messer ins Bein gerammt. In der Vernehmung gab sie an, Tage zuvor beraubt worden zu sein.

Es könnte zwischen beiden Vorfällen einen Zusammenhang geben. Das versucht die Paderborner Polizei gerade herauszufinden. Bis zu der Aussage der Frau wussten die Beamten nämlich gar nichts von dem vermeintlichen Raub. Drei Männer sollen ihr demnach letzte Woche Donnerstag auf dem Parkplatz der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule den Haustürschlüssel abgenommen und ihr anschließend Geld und Schmuck geklaut haben.
Möglicherweise ging es bei dem Streit mit ihrem Bekannten vier Tage später um diesen Raub. Die Frau hatten sich mit dem 37-jährigen in ihrem Auto in die Haare gekriegt. Als er aussteigen wollte, stach sie mit einem Küchenmesser in sein Bein. Der Mann verlor viel Blut und musste notoperiert werden.