Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Metaller durften nach Prügelei entlassen werden

Wer sich bei der Arbeit prügelt, den schützt auch eine lange Betriebszugehörigkeit nicht vor einer Kündigung. So haben Arbeitsrichter in einem Fall bei einem Metall-Unternehmen im Kreis Paderborn entschieden. Zwei Mitarbeiter hatten sich geschlagen – beide erhielten daraufhin die Kündigung. Einer der beiden klagte dagegen, weil die Maßnahme angesichts seiner 22-jährigen Betriebszugehörigkeit zu hart sei. Das Paderborner Arbeitsgericht erklärte aber, die Kündigung sei gerechtfertigt – zumal der Mann seinen türkischen Kollegen zuvor auch häufiger beleidigt und angefeindet hatte.