Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Missbrauchsprozess gegen Bürener vertagt

Symbolbild

Der Missbrauchsprozess gegen einen Mann aus Büren ist erstmal vertagt. Ein Gutachter soll jetzt die Frage klären, ob der 58-jährige Angeklagte körperlich überhaupt dazu in der Lage war. Das Landgericht Paderborn will so auch die Glaubwürdigkeit des 13-jährigen Opfers – seiner Ex-Stieftochter – klären. Der Mann soll sich 28 Mal an ihr vergangen haben, auch nachdem er schon von ihrer Mutter getrennt war. Letzte Woche hatte das Mädchen gegen den Mann ausgesagt und ihn schwer belastet.