Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mögliche Evakuierung in Altenbeken

Möglicherweise müssen am Sonntagmorgen etwa 600 Altenbekener ihre Wohnungen verlassen.
Bei Gleisarbeiten in der Nähe des Viadukts wurde festgestellt, dass im Boden ein größeres Metallteil liegt.
Wahrscheinlich handelt es sich um ein vergrabenes Eisenstück. Eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg kann allerdings nicht komplett ausgeschlossen werden. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Stelle genauer untersucht. Sollte eine Fliegerbombe gefunden werden, beginnt die Evakuierung am Sonntagmorgen. Radio Hochstift informiert dann ab etwa sechs Uhr auf allen Kanälen.

 

Folgende Bereiche wären betroffen:

• Am Kalkofen, Hausnummern 2, 4, 6, 20-24

• Am Stapelsberg, Hausnummern 2, 4, 6, 37-41, 43, 45, 47-65, 66-67, 69, 71, 73

• Wienackerstraße, Hausnummern 1, 3, 5, 9, 11, 13, 15, 17, 19, 21

• Alter Kirchweg, Hausnummern 7, 7a, 8-12, 14-18, 20, 22-23, 25-27, 29-30, 33, 36, 38, 40, 42, 44

• Badestraße, Hausnummern 1-5, 7, 11, 13, 15

• Winterbergstraße 2

• Adenauerstraße, Hausnummern 1 a-c, 2, 2a, 3-5, 7-8, 8a, 9-10, 15-17, 17a, 18-20, 20a, 21-24, 24a, 25-26, 26a, 27a, 28, 28a-b, 30-31

• Am Lindenhof, Hausnummern 1-6, 8, 10

• Am Mühlenbach, Hausnummern 1, 1a, 2-14, 1619, 19a, 20, 22-26, 28, 31-37

• Ortwaldstraße, Hausnummern 31, 33, 35, 40, 42, 44

• Bollaes, Hausnummern 1-2 • Heinrich-Neuheuser-Weg, Hausnummern 8-10, 16-18