Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Nach Gülleunfall: Frisches Wasser für die Altenau

Nach dem Gülleunfall in Lichtenau-Henglarn ist noch am Nachmittag zusätzliches Wasser in die Altenau eingeleitet worden. Das Rückhaltebecken Husen-Dalheim wurde entstaut, um die Gülle-Suppe in dem Fluß zu verdünnen. Trotzdem gehen Experten davon aus, dass das Flußsystem fünf Jahre brauchen wird, um sich von dem GAU zu erholen. Vor allem Kleinstlebewesen wurden von der Gülle getötet. Aus einem defekten Schieber einer nagelneuen Biogasanlage waren mehrere Hunderttausend Liter Gülle ausgelaufen. Große Mengen davon landeten in der Altenau. Heute werden Gutachter die Schäden in dem Fluß untersuchen.