Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neue Vogelgrippe in Westenholz

Im Kreis Paderborn ist erneut die Vogelgrippe ausgebrochen. Ob es sich um den agressiven Virus H5N8 handelt, ist noch offen. Diesmal hat es kurz vor Ablauf der Stallpflicht einen Betrieb in Delbrück-Westenholz erwischt. Allein hier müssen 110.000 Junghennen getötet werden. Und das ist noch nicht alles.
Um ein Ausbreiten des Virus zu verhindern, wird auch der Bestand von drei weiteren Betrieben - zwei im Kreis Paderborn und einer im Kreis Gütersloh - vorsorglich gekeult. Zu ihnen hatte der betroffene Hof in Delbrück Kontakt. Ingesamt sind 200.000 Junghennen von der Maßnahme betroffen. Sie wurden mit Kohlendioxoid vergast. Die Kadaver wurden noch in der Nacht auf Container verladen und beseitigt.
Rund um den Hof in Delbrück-Westenholz gibt es wieder einen Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet.
Die im Steinhorster Becken gefundene tote Wildgans ist am hochansteckenden Typ des Vogelgrippe-Virus verendet. Rund um Steinhorst gibt es aber keine Geflügelbetriebe.