Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neuer Faulbrut-Fall

Im Kreis Paderborn ist die Amerikanische Faulbrut weiter auf dem Vormarsch. Die Behörden melden den inzwischen sechsten nachgewiesenen Fall. Diesmal sind Bienenvölker eines Imkers in Bad Lippspringe befallen.

Rund um den Ausbruchsort wurde ein Sperrbezirk eingerichtet. In einem Radius von einem Kilometer müssen die Bienenbestände von elf weiteren Imkern untersucht werden. Der befallene Bienenstock in Bad Lippspringe muss jetzt aufwändig saniert werden.

Seit Mai grassiert die Amerikanische Faulbrut im Kreis Paderborn. In der Paderborner Kernstadt besteht nach wie vor ein weiterer Sperrbezirk, weil dort drei Bienenbestände kontaminiert waren. Zuvor war die Seuche schon in Schloß Neuhaus und Borchen-Etteln ausgebrochen. Sie ist nicht auf den Menschen übertragbar, der Verzehr von Honig aus den betroffenen Völkern ist unbedenklich.