Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Notwehr bei tödlichem Schuß

Der tödliche Schuß auf einen 29-Jährigen in Holzminden kurz vor Weihnachten war offenbar Notwehr. Der psychisch kranke Mann war von einem SEK-Beamten getötet worden. Offenbar hatte der Polizist vorher auf das Bein des Opfers gezielt, aber nicht getroffen. Als der Holzmindener daraufhin mit einem Messer auf den Beamten losging, soll der geschossen haben. Das SEK war gerufen worden, weil der 29-Jährige zuvor Angehörige bedroht hatte.