Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Obduktion nach Familiendrama in Bad Driburg

Die beiden in Bad Driburg getöteten Kinder und ihr Vater werden morgen obduziert. Der 33-Jährige soll gestern Abend zwei seiner drei Kinder und sich selbst erstochen haben. Die überlebende Mutter und die jüngste Tochter sind im Krankenhaus und werden psychologisch betreut.

Die 28 Jahre alte Mutter hat wohl auch schon erste Angaben zum Tathergang gemacht. Mit Rücksicht auf ihre psychische Belastung verzichtet die Kripo aber vorerst darauf, sie ausführlich zu vernehmen. Äußerlich sind sie und ihre kleinste Tochter wohl unverletzt. Während die Mutter während der Tat in Bad Driburg nach draußen flüchten konnte, war die Dreijährige in der Wohnung. Die Kleine öffnete der Polizei sogar die Tür. Da waren ihre Geschwister und der Vater aber schon tot. Wieviel Zeit zwischen dem Eintreffen der Beamten vor der Wohnung bis zum Öffnen der Tür verging, kann der zuständige Staatsanwalt noch nicht sagen. Er hat bisher aber keine Hinweise auf ein Fehlverhalten der Beamten, zum Beispiel durch zu langes Zögern.