Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Lokale Eilmeldung

Schwerer Arbeitsunfall auf Kreishausbaustelle in PB. Mann stürzt 4 Meter in die Tiefe, Treppe zusammengebrochen.

Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Offene Rechnungen für Flüchtlingshilfe

Hilfsorganisationen wie Malteser und Johanniter im Hochstift warten auf Geld für ihre Flüchtlingshilfe. Wie die Neue Westfälische berichtet, haben bei den Behörden zeitweise offene Rechnungen von insgesamt rund 1,5 Millionen Euro gelegen.
Das Problem sind offenbar die Zuständigkeiten. Laut NW sagt die Bezirksregierung Arnsberg, dass sie in OWL alles an Detmold abgegeben hat. Detmold erklärte dagegen: die Verantwortlichkeiten für die Flüchtlingsunterkünfte sind unterschiedlich verteilt. –
Die Folge: die Malteser haben nach Angaben ihres Sprechers noch kein Geld bekommen und warten mittlerweile auf rund eine Million Euro. Ohne Spenden könnten sie gar nicht mehr arbeiten.
Die Malteser betreuen ja unter anderem die größte Flüchtlingsunterkunft im Hochstift in Hövelhof Staumühle. Die Paderborner Johanniter hatten rund 500 000 Euro offen, mittlerweile ist ein Teil der Summe wohl bezahlt. Allerdings mit einem Abschlag von zehn Prozent.