Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner meistert vierte Herausforderung

Das Wetter hat gepasst, die See war ruhig und Zwischenfälle gab es offenbar auch keine. Der Paderborner Extremschwimmer André Wiersig ist vor der Küste von Los Angeles gut durchgekommen. Er durchschwamm den rund 35-Kilometer-breiten Santa Catalina Kanal. Das heißt: Rund 10 Stunden schwimmen ohne Pause.

Gestern Morgen deutscher Zeit stieg er auf der Insel Santa Catalina ins Wasser und am frühen Abend erreichte er die Küste von Los Angeles bei strahlendem Sonnenschein. Dafür wird der Paderborner auch im Netz von Freunden und Sportskollegen aus aller Welt mit Glückwünschen überschüttet. André Wiersig will die sieben am schwersten zu durchschwimmenden Meerengen der Welt bezwingen. Der Santa Catalina Kanal war die vierte Station. Für seine Schwimmleidenschaft nimmt der Paderborner viele Gefahren in Kauf. Eine der schlimmsten war wohl der Kontakt mit einer speziellen Qualle. Der Schmerz war so groß, dass er aufpassen musste, „nicht das Bewusstsein zu verlieren“, so Wiersig.