Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner Polizei im Dauereinsatz

Die Zahl der Polizeieinsätze im Kreis Paderborn steigt weiter – im vergangenen Jahr hat sie sogar einen Rekord erreicht. Knapp 55.000 mal mussten Polizisten ausrücken. Vor zehn Jahren waren die Zahlen noch deutlich geringer – damals waren es um die 40.000 Einsätze jährlich. Im vergangenen Jahr waren die Paderborner Polizisten pro Tag rund 150 mal unterwegs. Meistens geht es um Verkehrsunfälle mit Sachschaden, außerdem gab es besonders viele Objektschutzeinsätze – dabei geht es laut Polizei unter anderem um den Schutz von Flüchtlingsunterkünften. Was der Leitstelle allerdings auch auffällt: Es rufen insgesamt mehr Bürger an, weil ihnen etwas komisch vorkommt, zum Beispiel verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Übrigens betrifft mehr als die Hälfte der Einsätze das Stadtgebiet Paderborn.