Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Prozess gegen mutmaßliche Brandstifterin

Der folgenschwere Brand im Haus Widey in Salzkotten vor fünf Monaten hat heute ein Nachspiel vor dem Paderborner Landgericht. Eine 49-jährige Frau ist wegen versuchten Totschlags, besonders schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt.
Bei dem Feuer hatte ein 14 Monate altes Mädchen eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten. Die Angeklagte soll in einem Zimmer eine Übergardine oder einen gefüllten Wäschekorb angezündet haben, obwohl sie angeblich wusste, dass in dem Raum das Kind schlief. Laut Anklage überlebte das Mädchen nur, weil eine Mitbewohnerin des Salzkottener Mutter-Kind-Hauses den Brand schnell bemerkte.