Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Psychologen betreuen oft Grundschüler

Die psychologische Beratungsstelle des Kreises Paderborn hat sich im vergangenen Jahr um knapp 480 Kinder und Jugendliche gekümmert. Zwei Drittel von ihnen waren Jungen. Sie kommen oft wegen Verhaltensproblemen und Schulschwänzen zum Psychologen, Mädchen leiden häufig unter emotionalen Problemen. Viele der betreuten Kinder sind ziemlich jung: 42 Prozent sind Grundschüler. Das wertet die Beratungsstelle als gutes Zeichen: Hilfe müsse so früh wie möglich beginnen.
Den ganzen Bericht finden Sie hier.