Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Regen nervt Landwirte

Symbolbild.

Landwirte im Hochstift blicken im Moment besorgt auf ihre Felder. Bereits im vergangenen halben Jahr war das Wetter zu nass. Der Starkregen der letzten Tage macht es nicht besser:

Im Moment sieht es so aus, als wären bis zu zehn Prozent des Getreides nicht mehr zu retten. Das sagt ein Sprecher der Hochstift-Bauern. Problematisch ist das auch, weil sie im Spätsommer schon wegen des nassen Wetters deutlich weniger Getreide aussäen konnten. Für uns  Endverbraucher wird das wohl trotzdem keine Auswirkungen haben. Die Landwirte in unseren Kreisen haben aber noch ein weiteres Problem wegen des Wetters: Ihre Gülletanks sind zum Bersten voll. Sie kommen wegen der Nässe schon seit Monaten nicht mit den Düngemaschinen auf die Felder. Hinzu kommt eine neue Verordnung – demnach darf in den Wintermonaten kein organischer Dünger genutzt werden.