Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schüler kämpfen für Mitschüler

In Höxter schlägt die drohende Ausweisung eines Schülers nach Armenien hohe Wellen. Die gesamte Jahrgangsstufe 11 des König-Wilhelm-Gymnasiums will mit einer Eingabe beim Härtefallausschuss des NRW-Landtages erreichen, dass der 18-jährige Karen hier bleiben darf. Laut Gesetz müßte er zusammen mit seiner Mutter am 11. Januar das Land verlassen. Die Armenierin hatte einen Höxteraner geheiratet und 18 Monate hier mit ihm zusammengelebt, Dann kam es zur Trennung, was gleichzeitig auch das Ende des Bleiberechts bedeutet. Wäre die Trennung erst nach zwei Jahren offiziell gemacht worden, hätten Mutter und Sohn dauerhaft in Höxter bleiben können.