Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP dementiert Krösche-Wechsel

Der SC Paderborn hat den angeblich feststehenden Wechsel von Markus Krösche zu RB Leipzig am Morgen dementiert. Auf Radio Hochstift-Nachfrage betonte Geschäftsführer Martin Hornberger, es habe bislang keine Gespräche mit einem Verein gegeben. Mehrere Medien berichten allerdings von einem Wechsel nach Leipzig.

Demnach hat Bundesligist RB Leipzig wohl das Rennen gemacht. Zuerst hatte das Portal „Sportbuzzer“ das am späten Abend berichtet. Aber auch die Bildzeitung ist sich sicher, dass Krösche den SCP in Richtung Osten verlässt. Demnach sind sich die Leipziger mit Krösche über einen Wechsel nach der Saison einig geworden. Er soll einen Vierjahresvertrag bis 2023 erhalten. Offiziell verkündet werden soll das aber erst nach dem Pokalfinale Ende des Monats.

Der SCP kassiert laut der „Leipziger Volkszeitung“ eine Ablöse von 500.000 Euro. Das wäre allerdings ein deutlich geringerer Betrag als im Vorfeld zum Beispiel bei Gesprächen mit Schalke 04 kolportiert. Dort war von bis zu vier Millionen Euro Ablöse die Rede.