Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP geht Kooperation mit RB Leipzig ein

Der SC Paderborn hat im Zuge des Wechsels von Manager Markus Krösche eine langfristige Kooperation mit RB Leipzig vereinbart.

Videobotschaft von Krösche

Der 38-Jährige hat sich mittlerweile per Video von den SCP-Fans verabschiedet. Krösche bedankt sich bei den Fans für ihre Unterstützung. Er werde immer Paderborner und im Herzen dabei bleiben:

 

Über die Ablöse aus Leipzig haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart, sie soll aber bei 600.000 Euro liegen. Noch in dieser Woche will der SC Paderborn Krösches Nachfolger vorstellen. Erster Kandidat ist der bisherige Kaderplaner Martin Przondziono.

Aus Paderborn soll keine RB-Filiale werden.

Die angekündigte langfristige Kooperation mit Leipzig betrifft den sportlichen Bereich. SCP-Präsident Elmar Volkmann sagte auf RH-Anfrage: Es gehe nicht darum, aus Paderborn eine neue RB-Filiale zu machen. Inhalt seien zum Beispiel eher Spieler-Leihgeschäfte, aber auch nur – so Volkmann – wenn es für beide Seiten passe.