Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP holt Herbstmeisterschaft

Mit dem 14. Saisonsieg hat sich der SC Paderborn die Herbstmeisterschaft in der dritten Fußball-Liga gesichert. 
Zum Abschluß der Hinrunde gewann der SCP verdient und ungefährdet mit 3:1 gegen Fortuna Köln. Damit bleibt Paderborn wegen der besseren Tordifferenz Tabellenführer vor dem 1. FC Magdeburg, der in der ersten Saisonhälfte ebenfalls 43 Punkte eingesammelt hat. 
Gegen die stark ersatzgeschwächte Fortuna aus Köln hatte Paderborn die Partie über weite Strecken im Griff. Mitte der ersten Halbzeit wurde es turbulent:
Erst schob der nach langer Verletzung zurückgekehrte SCP-Stürmer Dennis Srbeny (Foto) den Ball am leeren Kölner Tor vorbei, bevor es kurz danach doch im Gästekasten klingelte. Ben Zolinski traf zur Führung (1:0, 28. Min.).
Im direkten Gegenzug jubelten die Fortuna-Spieler, weil Paderborns Verteidiger Lucas Boeder den Ball nach einer scharfen Hereingabe ins eigene Tor lenkte (1:1, 29. Min).
Noch vor dem Halbzeitpfiff verwandelte Massih Wassey aber einen Handelfmeter und brachte Paderborn wieder in Führung (2:1, 43. Min).
Nach dem Wechsel rannte Fortuna zwar erst an, blieb aber ungefährlich. Die Gäste schossen in der 70. Minute zum ersten Mal auf das SCP-Tor. Da stand es schon 3:1, weil Dennis Srbeny seine Rückkehr nach Zuspiel seines Sturmpartners Sven Michel mit seinem achten Saisontreffer krönte (55. Min).
Mit etwas mehr Konsequenz hätte Paderborn auch noch höher gewinnen können. Trainer Steffen Baumgart nannte den Sieg nach dem Apbfiff wichtig, um den kleinen Durchhänger mit zwei Niederlagen am Stück zu beenden.
Kommenden Freitagabend beginnt für den SCP mit dem Heimspiel gegen Halle die Rückrunde.